Paartherapie

Paartherapie (oder Paarberatung) dient der Bearbeitung und Überwindung von Konflikten in einer Partnerschaft.

Paartherapie (Paarberatung) stellt keine Heilbehandlung dar.

In der Paartherapie werden Methoden der psychologischen Arbeit verwendet.

Die Grenzen zwischen einer Paarberatung und einer Paartherapie sind fliessend. Eine  Paartherapie ist therapeutisch tiefgreifender angelegt.

In einer Paartherapie (Paarberatung) wird möglichst mit beiden Partnern gearbeitet. Dies kann in gemeinsamen Sitzungen oder auch in Einzelberatungen durchgeführt werden.

Für verheiratete Paare bietet sich eine Eheberatung bzw. Ehetherapie an.

Die Methoden in der Eheberatung (Ehetherapie) sind grundsätzlich die gleichen, wie in der Paartherapie (Paarberatung).

Auch hier geht es um die Verarbeitung und Auflösung der Konflikte, welche im Laufe einer (langjährigen) Ehe auftreten können.

Die Partner können die Beratung in gemeinsamen Sitzungen durchführen. Auch Einzelberatungen der Partner sind möglich.

Eine Einzelberatung kann z.B. am Anfang einer Paartherapie sinnvoll sein. Es wird den einzelnen Paarteilnehmern mehr individueller Raum gegeben. Es können evtl. sehr persönliche Themen in einem diskreteren Umfeld besprochen werden. Die oder der Bertreffende haben es am Anfang ewtas leichter sich zu öffnen. Danach können bei Bedarf weitere gemeinsame Therapie-Sitzungen mit den beiden Partnern gemeinsam fortgeführt werden.

Es kann aber auch vorkommen, dass nur ein Partner individuelle Themen nur für sich lösen möchte. Auch das ist in Einzelberatungen gut möglich.

Nach oben